Hans Zimmer und eine Traumstadt namens Frankfurt

Am Freitag den 09.06.2017 war es soweit, ein lang ersehnter Tag, das Konzert von Hans Zimmer in Frankfurt. Mein Freund und ich sind übertriebene Fans von ihm und so musste es sein, dass wir auch schnellstmöglich ein Konzert von ihm besuchen. Als wir von seiner Tour hörten, wurden gleich mal Karten bestellt. 110€ ärmer und um einem unvergessliches Erlebnis reicher. Das Geld war gut investiert. Für mich und meinen Freund war es  ein bedeutender Moment gemeinsam Hans Zimmer hören und sehen zu können. Er würde es (ich auch) einen magischen Moment nennen den wir gemeinsam erlebt haben. Filmmusik, nennen wir es „anspruchsvolle“ Musik ist natürlich nicht für jedermann etwas, aber wer sich für Film und Musik interessiert, wird wissen wie erfolgreich, berühmt und einfach phänomenal Hans Zimmer ist.Das Konzert war beeindruckend. Das rießige Orchester, das aus Menschen aus der ganzen Welt bestand, war einfach klasse. Live so eine Show zu erleben war atemberaubend. Das ganze fand in der Commerzbank Arena statt. Für mich das erste Mal in meinem Leben in einem Stadion gewesen zu sein (zum Glück nicht wegen Fußball). Mit der Übernachtung im Hotel Raddison Blu rundeten wir das schöne Wochendene ab. Wir hatten natürlich unsere Situationen die typisch für uns sind. Wir ziehen oft so peinliche und Pechsituationen an. Am ersten Tag der Platzregen der aus heiterem Himmel uns triefend nass im Hotel wieder ankommen lassen hat oder der Moment als ich dummerweise mit der Handyhülle meines Freundes die Zimmerkarte entmagnetisiert hatte. Wir standen nämlich im Wellnessbereich ohne Schuhe nur mit Handtuch begleidet im Aufzug und kamen nicht mehr aufs Zimmer. Somit blieb uns nichts anderes übrig so in der Lobby aufzutauchen, ich glaube wir haben einen, nennen wir es interessanten, Eindruck hinterlassen :’D Der Wellnessbereich mit Swimmingpool, Sauna und Dampfbad war die peinliche Situation allerdings wert. Dieses Wochenende werde ich wohl nie vergessen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.