Backofengemüse mit Joghurtdip

Processed with VSCO with a6 presetFür ca. 2 Personen

Zutaten für das Gemüse:

  • 2 Karotten
  • 2 (kleine) Süßkartoffeln (etwa 300-400gr.)
  • 3 kleine Kartoffeln
  • 1/2 Zwiebel
  • Blumenkohl (ich nahm TK so ca 6 größere Stücke)
  • Gewürze und Kräuter (Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Paprika, Chillipulver, Oregano und Basilikum)
  • etwas Butter (alternative Öl)

Zutaten für den Joghurtdip:

  • Joghurt (nach Wahl ob Vollfett- oder Magerstufe oder Soja)
  • Salz & Pfeffer
  • Schnittlauch (frisch, getrocknet oder TK was eben da ist)
  • Msp. Zucker (um die Säuerlichkeit des Joghurts zu nehmen)
  • Knoblauchpulver und ein bisschen Rosmarin (Achtung ist sehr Geschmacksintensiv!)

Zubereitung:

Eigentlich ergibt sich das Rezept aus der Zutatenliste schon, denn dieses Gericht ist wirklich kinderleicht, schnell und lecker. Gemüse waschen und schälen. Alles in mundgerechte Stücke (ca 5cm) oder Scheiben (z.B. Karotte und Zwiebel) schneiden und auf einem Backblech verteilen.

Gut würzen (meine Auswahl an Gewürz ist natürlich absolut wandelbar und nach Geschmack veränderbar).

Da ich leider kein Öl hatte und wir Sonntag haben, musste ich Butter als Ersatz wählen, was dem Gericht aber nichts abgetan hat. Es besteht die Möglichkeit natürlich auch ganz auf Öl oder Butter zu verzichten, aber ich bevorzuge „Fett“ in diesem Fall, da es das Gemüse aromatischer und etwas knackiger im Backofen werden lässt. Also einfach Öl darübergeben oder Butter als Flöckchen darüber verteilen.

Danach kann es einfach in den vorgeheizten Backofen geschoben werden und bei 200° Grad bei Ober- und Unterhitze für 25-30 Minuten garen (Zeit und Temperatur kann natürlich nach Backofen variieren…Einfach ab und an reinschauen und ggf. mit einer Gabel Wunschfestigkeit prüfen.) Ich mag es wenn das Gemüse realtiv weich ist.

Processed with VSCO with a5 presetSolange das Gemüse im Backofen schmort, kann der Dip zubereitet werden und noch einige Minuten im Kühlschrank ziehen.

Einfach Joghurt (ich habe einen halben (großen) Becher Joghurt genommen) mit Schnittlauch und Gewürze vermischen und ab in den Kühlschrank.  Fertig ist ein leckeres Gemüsegericht.

Gut´n euch 🙂

Weiterlesen

Ernährungsumstellung

IMG_7860Wer mich kennt, weis genau wie sehr ich Zucker, Cola, Chips, Mc Donalds und Co. liebe. In letzter Zeit allerdings habe ich einen kleinen Wandel in meiner Ernährung gemacht. Angefangen hat es in dem ich bemerkte, dass meine Haut immer schlechter wurde (und dabei hatte ich immer eine wunderbar reine Haut *schnief*). Gewicht muss ich leider vernachlässigen, da ich noch nie Probleme mit Gewichtszunahme etc hatte (wobei ich ja gern 5 Kilo zunehmen würde). Der nächste Punkt war Youtube (Jaa du liest richtig). Wer denkt dass man im Internet nur verblödet hat nicht ganz recht. Ich verfolge dort einige Leute die unteranderem Veganer, Vegetarier, Fitnessfreaks oder auch einfach Leute sind, die sehr auf eine gesunde Ernährung achten. Ich werde mit Sicherheit niemals Veganer werden, auch kein Vegetarier, da ich strickt gegen Schubladendenken bin (was automatisch ist, wenn man sich in eine gewisse Kategorie einordnet). Aber das ist, glaube ich, ein generell anderes Thema.

Nun, letztendlich bin ich einfach auf die Suche nach gesunden Alternativen gegangen. Hierbei habe ich einiges gelernt. Von Gemüse, Obst oder Getreide die mir entweder komplett unbekannt waren oder ich nicht im geringsten gedacht hätte wie gesund das jeweilige Lebensmittel eingentlich ist.

So besteht heute meine tägliche Ernährung großteils aus Obst. Gemüse zum Kochen, aber nicht zum Naschen, da es einfach nicht meinem Geschmack enspricht. Ich beginne mein Frühstück mit Overnightoats, Toasts mit Banane oder Erdbeeren, Jogurt mit Früchten und anderen leckeren Dingen. Mittags kommt meist ein Vegetarisches Essen auf den Tisch (zuletzt sogar veganes Chilli) und Abends gibt es dann worauf ich so Lust habe (sündigen ist erlaubt). Ich mache diese Umstellung jetzt schon fast zwei Wochen und habe bisher sogar kein Fleisch gegessen… Doch verspüre ich mal die Lust auf ein Schnitzel, Burger oder eine Curry Wurst werde ich das mit Sicherheit ab und an essen.

Mein Grundgedanke ist einfach BEWUSSTE Ernährung.

Weiterlesen

Minimalismus

(null)Seit einigen Tagen,  ja sogar ein paar Wochen, interessiere ich mich immer mehr für das Thema Minimalismus. Das heißt, ich lese Bücher, Blogs und habe mittlerweile einige Youtuber gefunden die mich regelrecht zu diesem Thema inspirierten.

Und dieses Thema möchte ich nun nutzen um meinen Blog wieder ein wenig zum Leben zu erwecken. Geplant sind unterschiedliche Bereiche bzw. Punkte des Minimalismus. Heute möchte ich beginnen, zu Erleutern, was für mich „Minimalismus“ ist, und was es mir bringen soll.

Natürlich bin ich mir bewusst, dass man „Minimalismus“ keineswegs verallgemeinern kann, denn jeder muss für sich seine Minimalismusgrenze selbst festlegen. Aber das Grundprinzip ist einfach perfekt für mich.

„Das einfache Leben“

Und damit mein ich nicht, so viel Geld zu haben, damit man sich alles leisten kann was man will. Sondern sich so viel Raum und Platz zu geben, um zu realisieren was man wirklich braucht und somit auch wirklich will. Um umweltbewusster einzukaufen und zu leben, um sich durch Ersparnisse von unnötigen Sachen ein kleines finanzielles Polster zu schaffen um reisen zu können, Unternehmungen machen zu können oder sich große Träume, wie ein kleines Häuschen in ferner Zukunft zu ermöglichen. Oder einfach um für „Notfälle“ nicht ganz blöd aus der Wäsche schauen zu müssen.(null)Ich möchte dem konsumorientierten, teuren und umweltbelasteten Leben entkommen, und zumindest mir selbst ein annehmbares, normales und einfaches Leben gestalten, in dem ich zumindest ein etwas kleineres schlechtes Gewissen der Natur, der armen und kranken Menschen gegenüber haben muss. Um mein Leben leichter und schöner zu machen, mit weniger Stress und mehr Zeit für mich, meiner Familie und Freunde. Für jeden und alles der bzw. das mir etwas bedeutet. Um Spaß an den wirklich wichtigen Dingen im Leben zu haben. Die man eben nicht kaufen, sammeln oder in ein Regal stellen oder Schrank stopfen kann.

An dieser Stelle muss ich betone: Nein ich werde jetzt kein Öko-Mensch, Veganer oder sonstiges! Ich bestaune Menschen die so leben können und wollen.  Aber für mich ist dieser Lebensstil nichts. Ich möchte schon noch essen, trinken, benutzen und machen was mir lieb und heilig ist, aber eben bewusster. Und würden das der Großteil der Menschheit, wäre die Welt doch schon um einiges geschonter und schöner…nbkbk 

Weiterlesen

Mein Liebling.

DSC_01172Er ist mein absoluter Favorit. Durch meinen Freund* bin ich erst zu Jordans gekommen. Und zum Geburstag schenkte er mir das erste Paar (6er). Und zu Weihnachten dann dieses Goldstück. Mein einziges Problem am 3er ist…er ist mir leider einen ticken zu klein. Ich habe schon eine Nummer größer gewählt (eigtl. 39._.) und tortzdem ist er mir etwas zu klein.. Leider würde mich der Schuh bei noch einer Nummer größer knapp 170€ kosten. Und das ist mir eindeutig zu viel für ein Paar Schuhe ._.

Aber er sieht soooo verdammt schön aus :O

*DAMKE für diese tollen Geschenke<3 Liebe dich :*DSC_01155 Unbenannt-1wUnbenannt-12Sonntags gehen wir wahnsinnig gerne irgendwo etwas essen. Heute landeten wir beim Mongolen. Es war einfach soooo gut :O Auch ein bisschen Sushi war dabei (bin ein Sushijunkie)jkh.limage1Und jetzt beginnt der sonntagliche Kuschel-Sofa-Buzl-Abend. Einfach die schönste Art den Sonntag ausklingen zu lassen.

nbkbk

Weiterlesen

Es ist soweit.

image2Ja es ist soweit. Ich habe ab dem 1sten März meine erste eigene Wohnung. Und das Beste… mit meinem Schatz. Ich freue mich rießig mit ihm in unserer schönen Wohnung zu leben. Eigentlich war ein Zusammenziehen noch garnicht geplant, doch durch den zufälligen Fund unserer jetzigen Wohnung war für uns relativ schnell klar…WIR TUN ES! Die Wohnung ist einfach perfekt. Sie hat einen Penthouse-Stil und nur Büroräume unter uns. Der Vermieter ist wahnsinnig nett und die Lage perfekt. Dazu kam noch der Preis. Mit dieser Wohnung haben wir ein richtiges Schnäppchen gemacht!

image3Wir sind schon total wuschig, und wollen so schnell wie möglich den Umzug fertig bekommen. Viele Möbel haben wir zum Glück schon und müssen so nicht viel Geld für neue Möbel ausgeben. Nur die Küche hat natürlich ein ziemliches Loch in unseren Geldbeutel gerießen. In den kommenden Wochen werde ich sicher noch einiges über den Umzug posten, sowie über Deko und Einrichtung. Aber das ist gut, denn ich möchte in Zukunft wieder mehr bloggen und mehr DIY machen. Ich spüre wie ich in letzter Zeit viele Ideen und Wünsche zum Umsetzten habe, und diese möchte ich auch endlich mal in die Tat umsetzten! Also dann, ciao.

P.s. ich wünsche allen noch einen schönen Valentinstag!

Weiterlesen

Kaum zu glauben

Ich weis, lange nichts gehört! Naja ich musste erstmal mein Leben wieder sortieren. Und getan. Eigentlich verging die Trennungsphase rasant. Zwei, drei oder auch vier Tage sind Tränen geflossen doch dann verging der Schmerz recht schnell. Grund? Naja im Nachhinein erfährt man oft interessante Dinge über Personen und blickt auch mit klaren Gedanken zurück in die Vergangenheit und merkt dass man gewissen Personen niemals nachtrauern sollte. Nein, ganz im Gegenteil. Ich bezeichne es sogar als Schicksal. Es musste und sollte so sein und darüber bin ich jeden Tag wieder froh, dass alles so gekommen ist wie es eben jetzt ist. Begleitet wurde die ganze „Trennungszeit“ mit einem netten jungen Mann den ich in einer Bar kennenlernte. Er war (ist) auf den ersten Blick mein Traummann. Dieses Lächeln, diese Augen und seine ganze Ausstrahlung. Ich war hin und weg. Doch wollte ich eigentlich mit keinem Mann in den nächsten Monaten anbandeln. Er lies nicht locker. Er wusste auf was er sich einlässt. Und nun bin ich in der schönsten Beziehung die ich jemals hatte. Er kümmert sich um mich, schreibt mir Morgens und Abends süße Nachrichten, schenkt mir einfach so eine Rose, will mich stets um sich rum haben, und das Beste? Er will sogar nächstes Jahr mit mir zusammenziehen!

IMG_2433 Processed with Rookie

Ich hatte ja diese Woche Geburtstag und das erste was ich dazu erzählen muss… ich hab meine ersten Jordans bekommen!!! Mein Freund hat mir und sich die Jordans 6 gekauft. Das süßeste an diesem Geschenk ist aufjedenfall der Punkt, dass er unbedingt Paarsneakers haben wollte! Ich liebe meine neuen Schuhe! Natürlich wurde ich auch reich beschenkt von meiner Familie und Freunden. Ich bin eine Person die sich über jedes Geschenk freut 🙂 Vielen Lieben Dank an alle!

IMG_2371

Das praktische war dass meine Mutter mir Geld schenkte und wir am nächsten Tag mit meiner Schwester und ihr ins Milaneo (neues Einkaufszentrum in Stuttgart) gegangen sind. Gekauft wurden einige Sachen. Zudem suchte ich mir mein Weihnachtsgeschenk aus, auf das ich jetzt kaum noch warten kann!!

IMG_2455

IMG_2456

Dieser Essie Nagellack gehört auch zu meinen Geschenken! (Danke R.!) Die Farbe passt eindeutig zur Jahreszeit! Auserdem bin ich eh eher der Typ für dunkle Nagellacke. Bin gespannt wie gut er hält, da ja alle immer so begeistert von Essie sind. Mal sehen 😉

Weiterlesen

Wochenenden

Man zählt Freitags nur noch die Stunden bis zum Feierabend und will nur noch ins Wochenende starten. Man plant viel und manchmal wird aus den Plänen nichts. Ob man nun was anderes, vielleicht besseres, macht oder man einfach keinen Bock drauf mehr hat 🙂
Mir ging es dieses Wochenende ganz genau so… Geplant war Freitags chillig daheim zu sein,  etwas shoppen gehen, Abends mal endlich wieder feiern gehen, mal wieder ins Kino gehen, lang ausschlafen, aufräumen, und Sonntags Climbmax um endlich mal diese Kletterhalle auszuprobieren.

Naja stattgefunden hat wenig davon. Was allerdings geklappt hat (womit ich am wenigsten gerechnet hatte) war feiern gehen. ENDLICH! Da sich mir noch weitere Freunde angeschlossen haben und ich auch dort noch meine beste Freundin traf, war der Abend echt perfekt 🙂
20140202-220320.jpg
20140202-220337.jpgIch hätte gerne noch mal 3 Tage mehr Wochenende 🙁 Fühl mich nicht wirklich bereit morgen wieder arbeiten zu gehen ._.
Aber was muss, das muss..

Weiterlesen

Suchtgefahr: Zeitschriften

Wenn ich etwas liebe, dann ist es Sonntags ins Bettchen zu kriechen, sich zu mummeln und Zeitschriften zu durchforsten. Eigentlich bin ich niemand, der sich jede Woche eine Zeitschrift kauft oder gar immer die Selbe, aber wenn ich dann Zeitschriften einkaufen gehe ist es in großem Ausmaß 🙂  image(2)Ich habe mir gleich 8 Zeitschriften gekauft.  Ich bin schnell an der Tanke vorbei und hab mich mit 4 Zeitschriften eingedeckt.  Das lustigste an dem Ganzen ist, ich habe mich mit verschiedensten Richtungen an Zeitschriften eingedeckt.

image(1)Einmal Fashion, Fashion, Fashion. Ich liebe Modezeitschriften wie jede Frau. Und kann mich eigentlich nie sattlesen an dem Zeug.

image(3)Oh meine ganz besondere Sucht: Einrichtungs- und Dekozeitschriften. Da mein Drang zu einer eigenen Wohnung immer größer wird, möchte ich mich mit Ideen für Einrichtung und Dekorieren füttern. Vorallem da bald Weihnachten ist (JUHU!) habe ich besonders auf Weihnachtsdeko ein Auge geworfen. Ich lieeeebe lieeebe liebe es einfach. Und vorallem habe ich schon einige Dinge gefunden die ich demnächst in die Tat umsetzten möchte.

image(4)Jaaa Back-und Kochzeitschriften! Dieses Jahr möchte ich einiges Ausprobieren. Ich denke auch über das ein oder andere Mitbringsel nach, das man Freunden und Bekannten schenken kann, und da hört sich zum Beispiel ein selbstgemachter Orangen-Wodka echt gut an.imageJap… JAP. Auf dem Bild fehlen allerdings noch Skittles und eine Tüte Saure Pommes. Geschafft haben wir (eine Freundin und ich) natürlich nicht alles zu essen, aber wir haben eine ganze Tüte NicNacs verdrückt, die sauren Bohnen, 2 Tüten Tortillas, Giotto und Toffifee. Und heute Abend vernichten wir sicher auch noch einiges mehr von unserem Vorrat. 😉

Ich werde nun meinen Laptop zuklappen, meine Zeitschriften nehmen und während Das perfekte Promi Dinner kommt mich ins Bettchen kuscheln und lesen.

Weiterlesen